Sanierungsgebiet "Ortszentrum"



Einladung zum
Workshop Rahmenplan Ortsmitte Reppenstedt
 
2015 wurde die Ortsmitte von Reppenstedt in das Städtebauförderungsprogramm, „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ aufgenommen und als Sanierungsgebiet förmlich festgelegt. Erste Maßnahmen befinden sich bereits in der Umsetzung, wie z.B. der Umbau der ehemaligen Sparkassenfiliale in das multifunktionale „Gellersen-Haus“.
 
 
Die Gemeinde möchte nun zusammen mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern am

Donnerstag, 9. März 2017 um 19.00 Uhr

in der neuen Mensa der Grundschule Reppenstedt


über die weitere Entwicklung des Ortszentrums diskutieren.
 
Ziel ist es, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern einen Rahmenplan zu entwickeln, der aus mehreren förderfähigen Bausteinen besteht, und der vor allem folgende Fragen beantworten soll:
 
  • Wie kann die Verkehrssicherheit vor allem im Bereich Dachtmisser Straße zwischen Rathaus und Gellersen-Haus erhöht werden und gleichzeitig die Aufenthaltsqualität zwischen diesen öffentlichen Einrichtungen gestärkt werden?
  • Mit welchen konkreten Maßnahmen kann das Ortszentrum für Einzelhandel, Dienstleistungen und sozialen Einrichtungen attraktiver werden?
  • Wo und wie können zusätzliche Wegeverbindungen für Fußgänger und Fahrradfahrer geschaffen werden damit die Erreichbarkeit der Ortsmitte Reppenstedts mit diesen Verkehrsmitteln verbessert wird.
Zu diesen und weiteren Fragestellungen wird das Planungsbüro Patt erste Ideen zur Neugestaltung der Ortsmitte Reppenstedt zwischen der Brockwinkler Straße und Wiesenweg präsentieren, die in drei Stationen mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert werden sollen.
 
 
In einem späteren Workshop sollen dann die gesammelten Ideen vorgestellt und der Entwurf des Rahmenplans für den Rat der Gemeinde zur Beschlussfassung empfohlen werden.

Der Rat und die Verwaltung der Gemeinde und das Planungsbüro Patt freuen sich auf die aktive Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger bei der Planung der Neugestaltung ihrer Ortsmitte!
 

 
Home | Impressum | Kontakt | Aktuelles