Sanierungsgebiet "Ortszentrum"


Nachdem die Sanierungsatzung geändert und damit die Wogen geglättet wurden, erfolgt jetzt die Auslegung des Rahmenplanes sowie die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange.

Die Unterlagen können vom 21.11.2018 bis zum 31.12.2018

im Rathaus in Reppenstedt, Dachtmisser Straße 1, 21391 Reppenstedt während der Öffnungszeiten montags bis freitags 08:00 – 12:00 Uhr und donnerstags 14:00 – 18:00 Uhr sowie hier (siehe unten) als Datei eigesehen werden. Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Rahmenplan unberücksichtigt bleiben.

In diesem Zusammenhang möchte ich darauf hinweisen, dass auch im vereinfachten Sanierungsverfahren die Möglichkeit besteht, dass Sanierungs- und Instandsetzungsarbeiten an den Gebäuden unter bestimmten Voraussetzungen steuerlich abgesetzt werden können. Die BauBeCon in Person von Herrn Greiner steht Ihnen zur Beratung zur Verfügung. Sie können einen Termin unter der Telefonnummer 0421/3290127 oder per Mail KGreiner@baubeconstadtsanierung.de vereinbaren.

Anhänge

 

Die Gemeinde Reppenstedt stellt Ergebnis des Planungswettbewerbs für das Herzstück des Sanierungsgebietes aus

Nachdem die Änderung der Sanierungssatzung in Kraft getreten ist und Grundstückseigen-tümer keine Belastungen durch das Sanierungsverfahren mehr zu befürchten haben, soll wieder mit der Sacharbeit begonnen werden.

Der erste Schritt ist eine Ausstellung der Ergebnisse eines Planungswettbewerbes, den die Gemeinde für den Bereich Rathaus, Schule und Gellersen-Haus initiiert hat.

Für die Umgestaltung dieses Bereiches wurden 8 Planungen eingereicht, sogar ein Büro aus Wien war dabei.

Die Jury, die für die Auswahl der Preisträger zuständig war, hat es sich nicht leicht gemacht und die Vorschläge von allen Seiten betrachtet. Letztlich waren sich alle Jury-Mitglieder einig, dass dem Büro NSP Christoph Schonhoff Landschaftsarchitekten Stadtplaner aus Hannover der 1. Preis, der 2. Preis der L+ Landschaftsarchitektur Hamburg und der 3. Preis der Her-manns Landschaftsarchitektur Umweltplanung aus Schwalmtal gebührt.

Leider können nicht alle Vorschläge mit einem Preis bedacht werden, so Gemeindedirektorin Susanne Stille, verdient wäre es aber gewesen.

Alle eingereichten Vorschläge werden im Gellersen-Haus vom 15.10.2018 bis 26.10.2018 ausgestellt. Interessierte Bürgerinnen/Bürger können die Ausstellung montags bis freitags von 8:00 bis 12:00 Uhr und zusätzlich donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr besuchen.

Die Unterlagen werden auch auf der Homepage der Gemeinde Reppenstedt bereitgestellt und sind dort - unabhängig von Öffnungszeiten - einsehbar.

Mit dem „Gewinner“ des Wettbewerbs sollen die Planungen weiter ausgearbeitet und spätes-tens 2020 umgesetzt werden.

 
Home | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Aktuelles